DER ABSCHIED IST GEKOMMEN 
MELODIE: BEFIEHL DU DEINE WEGE

Nebelfeld
Der Abschied ist gekommen,
weit früher als gedacht.
Ein Mensch ist mir genommen,
und mich umgibt die Nacht.

Ich spüre tiefe Trauer,
die mich zu Boden zerrt,
als ob mir eine Mauer
den Blick nach vorn versperrt.



Und mich bedrängt die Frage:
Mußte es wirklich sein?
Ich spür den Wunsch nach Klage
und möchte lauthals schrein.Nebelfeld

Ich spür den Boden schwanken
tief unter meinem Fuß
und sprech doch in Gedanken
noch einen letzten Gruß.

Der Abschied ist gekommen,
und ein Weg endet hier.
Noch ist mein Blick verschwommen,
doch es ruhn tief in mir

all die Erinnerungen
an die geschenkte Zeit:
Ist manches auch mißlungen:
Ich spür doch Dankbarkeit.

Nebelfeld03Der Tod ist nicht das Ende,
er führt zum Neubeginn.
Gott hält uns seine Hände
im Tod zum Leben hin.

Er bleibt in unserer Mitte,
verlässt uns Menschen nicht
und leitet unsere Schritte
am Ende in sein Licht.

Quelle: Homiletisches Monatsheft